Im ersten Spiel der Best-of-3 Serie zwischen dem 2. und 3. des Grunddurchgangs mussten sich die River Rats gegen Lawine Linz knapp mit 3:4 geschlagen geben. Das Spiel startete aus Sicht der Rats gut, Thomas "Alex" Pichler konnte nach nicht einmal 5 Minuten Lawine-Backup Kastner mit einem Weitschuss überwinden. Die Freude währte aber nur kurz, keine 2 Minuten später sorgte Liga-Topscorer Haudum für den Ausgleich. Kurz vor Drittelende konnte der Lawiniero-Kapitän noch ein Breakaway verwerten.

Das Spiel gestaltete sich im 2. Drittel weiterhin offen, beide Teams fanden immer wieder gute Chancen vor. Nach 26 Minuten konnten die Rats den Spielstand durch einen Doppelschlag drehen. Zuerst staubte Ostblockbomber Dany Boytsov ab, nur eine Minute später konnte Rookie Christoph Dutzler über seinen ersten Ligatreffer jubeln (Gratulation!). Eine Führung die die Rats gerne mit in den Schlussabschnitt genommen hätten, stattdessen fing man sich in Unterzahl einen unnötigen Gegentreffer ein und gab dem Gegner damit wieder Aufwind. In Minute 36 ging die Lawine schließlich zum 2. und letzten Mal in Führung.

(c) Walter Birlmüller

Im Schlussabschnitt gab es zwar wiederum zahlreiche Chancen auf beiden Seiten, ein Tor sollte aber keinem Team mehr gelingen. Die Rats setzten kurz vor Spielende alles auf eine Karte und holten den Goalie zugunsten eines 6. Feldspielers vom Eis. Auch hier gelang es nochmal Druck aufzubauen und Chancen herauszuspielen, im Abschluss fehlte aber das letzte bisschen Glück, so konnte die Lawine die knappe Führung über die Zeit bringen. Damit liegen die River Rats in der Serie mit 0:1 zurück und müssen am kommenden Samstag in Traun (Spielstart 10:30 Uhr) gewinnen um die Saison am Leben zu erhalten. Do or die!

Endstand 3:4

Tore: Pichler, Boytsov, Dutzler

Anmeldung

 CAD+T Consulting GmbH
Kozel